Unsere Kontaktdaten

Bei Fragen oder Terminwünschen erreichen Sie uns unter:

 

Mecklenburger Straße 4a , 18184 Broderstorf (OT Pastow) Broderstorf

Eingang

iBeS Steuerberatungsgesellschaft mbH

Mecklenburger Straße 4 a

18184 Broderstorf  (OT Pastow)

 

Telefon: +49 38204/744 800

Telefax: +49 38204/744 805

E-Mail: Kontakt@iBeS-Steuern.de

 

Kontakt aufnehmen

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Ivonne Zenker

Kontakt aufnehmen

Für Fragen oder Terminvereinbarungen erreichen Sie uns in Rostock unter der folgenden Telefonnummer:

 

+49 38204/744 800

 

Nutzen Sie auch gerne direkt unser Kontaktformular.

Aktuelles von Ihrem Steuerberater aus Rostock

Für den Veranlagungszeitraum 2018 hat das Lohnsteuer-Ermäßigungsverfahren Anfang Oktober 2017 begonnen. Der Antrag muss bis spätestens 30.1.2018 beim Finanzamt gestellt werden.

Familienkasse verlangt Identifikationsnummern für Auszahlung Kindergeld

Jahresabschluss 2016 muss bis zum 31.12.2017 veröffentlicht werden.

 

Einkommensteuer:Zinslauf bei rückwirkendem Wegfall eines Investitionsabzugsbetrags (BFH)

Gibt der Unternehmer die Absicht zu einer Investition auf, für die er einen teuerabzugsbetrag nach § 7g EStG erhalten hat, verliert er rückwirkend den Anspruch auf die Steuervergünstigung. Die betreffende Einkommensteuer muss er dann nachzahlen, und zwar (entgegen BMF, Schreiben v. 8.5.2009, BStBl 2009 I S. 633) ohne einen Zinszuschlag (BFH, Urteil v. 11.7.2013 - IV R 9/12; veröffentlicht  am 4.9.2013).



Umsatzsteuer: Beleg- und Buchnachweispflichten - neue Übergangsfrist (BMF)

Das BMF hat zu den Beleg- und Buchnachweispflichten bei der Steuerbefreiung für innergemeinschaftliche Lieferungen (§ 4 Nr. 1 Buchst. b, § 6a UStG) Stellung genommen und den Umsatzsteuer-Anwendungserlass entsprechend angepasst (BMF-Schreiben v. 16.9.2013 - IV D 3 - S 7141/13/10001).
  



Einkommensteuer: Im Rahmen eines Scheidungsverfahrens angefallene Anwalts- und Gerichtskosten sind als außergewöhnliche Belastungen in vollem Umfang steuerlich absetzbar (FG Düsseldorf, Urteil vom 19.02.2013)

Nachschlagewerk

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© iBeS Steuerberatungsgesellschaft mbH